2011 Der Mensch im Mittelpunkt

Geschrieben von Daffner Johann

 

Besichtigungstour in AltnußbergFührung der Bewertungskommission durch Altnußberg

Altnußberg: Die Altnußberger sind stolz darauf, dass sie gemeinsam arbeiten und feiern. Dies zeigten sie am Dienstagnachmittag auch der Kreis-Jury des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft − Unser Dorf soll schöner werden“.

Die Mitglieder des Dorfausschusses führten die Bewertungskommission an die Plätze, an denen die Altnußberger zusammenkommen. Zirka 130 Bürger begleiteten den eineinhalbstündigen Rundgang, der in der Burgschänke endete.

Neun Stationen zeigten Bürgermeister Alfons Fleischmann und die Mitglieder des Dorfausschusses, allen voran Sprecherin Sylvia Augustin, den Juroren − von der Kirche über den Bolzplatz bis zum Feuerwehrhaus. Zweiter Schwerpunkt der Präsentation war Altnußberg, wie es blüht und grünt. Immer mit dabei war ein Leiterwagen, in den an jeder botanisch interessanten Ecke Blumen gelegt wurden. Die Höhepunkte aus Wald und Wiese blieben der Naturschutzfachkraft der Jury, Rosmarie Wagenstaller, vorbehalten, die von zwei Altnußbergern zu einer kleiner Extratour entführt wurde.

Mit Klaus Eder, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege und Chef der Bewertungskommission, nahmen sieben weitere Juroren das Dorf unter die Lupe: Rosmarie Wagenstaller, Herbert Altmann als Vertreter des Bayerischen Gemeindetages, Kreisbaumeister Christian Hagenauer, Kreisheimatpflegerin Cornelia Schink, Loretta Iglaut für den Gartenbau-Kreisverband, Kreisbäuerin Katharina Zellner, Alois Bielmeier vom Landwirtschaftsamt.

Vor der Kirche begrüßten sie die Altnußberger Musikanten. Bürgermeister Fleischmann erklärte, warum Altnußberg sich nach 2002 erneut für den Wettbewerb beworben hat: Seit damals habe sich einiges verändert, sagte er: „Wir haben uns deshalb gedacht, wir können uns der Jury wieder stellen.“

Kaplan Alexander Kohl und Kirchenpfleger Siegfried Federl erläuterten mit einem Augenzwinkern, warum die Altnußberger „die Kirche noch im Dorf lassen“: Das kirchliche Leben präge den Ort und umgekehrt kümmerten sich die Bürger um ihr Gotteshaus, hätten es selbst renoviert.

Die nächste Station, den Bolz- und Spielplatz, kündigte Sprecherin Augustin als „Dorfmittelpunkt“ an. Petra Kramheller vom Gartenbauverein stellte die Anlage mit Insektenhotel, Wildsträucherhecke und Weidenpavillon vor und überreichte danach die erste Blume. Sie erklärte, dass der Gartenbauverein sich um die öffentlichen Anpflanzungen kümmere − doch auch die Privatleute trügen mit ihren liebevoll gepflegten Gärten zum Ortsbild bei.

Über die Landwirtschaft sprachen Stefan und Heike Steer auf ihrem Hof. Ihr Betrieb sei einer von zweien im Dorf und dank einer Renovierung auch zukunftssicher, sagte Steer. Sein Kollege Michael Hauptmann sprach vor seinem Anwesen über die Umgebung, in die Altnußberg eingebettet ist − ein Drittel wird landwirtschaftlich genutzt, die Hälfte als bewaldete Fläche forstwirtschaftlich. „Nur durch die aktive Bewirtschaftung ist diese Kulturlandschaft entstanden“, sagte Hauptmann.

Über die Freizeitgestaltung der Altnußberger gab KLJB-Vorsitzende Daniela Bielmeier vor dem Feuerwehrhaus Auskunft. Dies biete allen fünf Vereinen Platz, seit beim Ausbau alle mit angepackt hätten. Die nächsten Stationen stellten in den Mittelpunkt, was außerdem in Altnußberg gearbeitet wird: Michael und Heidi Fischer stellten ihren Ferienhof vor, Stefan Peter die vier Gewerbebetriebe.

An der Wendeplatte unterhalb des Spielplatzes verabschiedeten die Kinder die Kommission mit dem „Dorflied“ aus dem Ortskern. Auf der Dorfstraße standen die Busse bereit, die die Gäste hinauf zur Burg kutschierten.


Bildunterschrift 1:
Rundfahrt für die Kinder: Für vier Kleine, gekleidet in „Unser Dorf soll schöner werden“-T-Shirts, war während der Tour Platz im Leiterwagen.

Copyright © Passauer Neue Presse 2012 − jur / Foto: www.altnussberg.de

Gemeine Geiersthal Bürgerseiten

 

Tourist-Informationen der Gemeinde Geiersthal (Bayern)

 

Burgruine Altnußberg - Startseite

 

Copyright 2012 www.profiausbildung.com * dj-pixelmedien und Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten * Tel. 09923-804744 *
Sie sind hier: www.altnussberg.de - Altnußberg, Gemeinde Geiersthal, Bayer. Wald - 2011 Der Mensch im Mittelpunkt.

Joomla Templates by Wordpress themes free