2012 Bergpredigt

Geschrieben von Peter Stefan

 

AltnußbergAuszüge aus der "Bergpredigt 2012" beim Burgfest in Altnußberg:

Ein Schüler geht zu seinem Rabbi und stellt ihm die Frage, was denn Glauben heiße. Der Rabbi führt ihn zum Fenster und fragt ihn: "Was siehst Du?". Der Schüler antwortet: "Menschen, Häuser, Bäume und vieles andere."

Darauf hin führt ihn der Rabbi vor einen Spiegel und fragt ihn: "Und was siehst Du jetzt?". Der Schüler antwortet: "Jetzt sehe ich mich selbst."

Darauf sagt der Rabbi: "Siehst Du, wenn Du Dein Leben läßt wie es ist, schaust Du hindurch wie durch

ein Fenster auf die ganze Welt, bis zu ihrem Schöpfer. Ist Dir aber das Glas nicht genug, und legst Du nur ein bißchen Silber auf, so siehst Du nur noch Dich selbst."

Diese rabbinische Legende verdeutlicht, was Silber im menschlichen Leben anstellen kann, und warum Jesus im Reichtum eine derart große Gefahr für den Menschen erblickt.

Reichtum und Silber verhindern den Durchblick auf die Welt und durch die Welt hindurch auf Gott, und sie verführen den Menschen zur Konzentration auf sich selbst, so dass er nur noch sich selbst sehen kann und er die Sorgen und Nöte von anderen und von der Welt nicht mehr erkennt. ....   /dj

 


(mit freundlicher Genemigung von Kaplan Thomas Gleißner)

 

Gemeine Geiersthal Bürgerseiten

 

Tourist-Informationen der Gemeinde Geiersthal (Bayern)

 

Burgruine Altnußberg - Startseite

 

Copyright 2012 www.profiausbildung.com * dj-pixelmedien und Lizenzgeber - Alle Rechte vorbehalten * Tel. 09923-804744 *
Sie sind hier: www.altnussberg.de - Altnußberg, Gemeinde Geiersthal, Bayer. Wald - 2012 Bergpredigt.

Joomla Templates by Wordpress themes free